Kevin USA

Auslandspraktikum in den USA

Hallo, ich heiße Kevin, bin 22 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Vom 19.06. bis zum 11.07. mache ich ein dreiwöchiges Auslandspraktikum in den USA, da es als Bedingung fuer die Zusatzqualifikation im Internationalen Marketing/Außenhandel am MWBK gilt und ich diese erwerben möchte. Ich wünsche mir von meinem Auslandspraktikum, dass ich Berufserfahrung in einem fremden Land sammeln und mein Englisch verbessern kann. Ich freue mich vor Allem darauf viele neue Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Ausserdem ist es interessant, mir einen Eindruck der amerikanischen Kultur und Lebensweise  verschaffen zu können.

NYC Tour

Da dies mein erster Aufenthalt in den USA ist bin ich drei Tage früher angereist, um mir New York anzuschauen. Mein Hotel lag mitten in Manhattan, in unmittelbarer Nähe des Empire State Buildings, somit hatte ich die Möglichkeit alle wichtigen Sehenswürdigkeiten New Yorks zu Fuß zu erreichen. Auf meiner Entdeckungstour habe ich unter Anderem den Madison Square Garden, das Rockefeller Center, den Central Park, den Times Square, die Brooklyn Bridge und sowohl die Freiheitsstatue als auch den Financial District gesehen. Eine tolle Alternative ist auch der New York Sightseeing Bus, mit dem man täglich auf verschiedenen Touren durch die Stadt fährt und durch einen Guide die Attraktionen der Stadt gezeigt bekommt. Waehrend meiner Busfahrt hatte ich die Möglichkeit auch andere Stadtteile wie z.B. Harlem oder die Bronx zu sehen.

High Point, NC

Nach drei Tagen New York ist es endlich soweit! Ich fliege in den Süden nach North Carolina und verbringe hier drei Wochen bei meiner Tante, die vor über 30 Jahren in die USA gezogen ist und seitdem hier lebt. Ich wohne in der Kleinstadt High Point, die sehr zentral in North Carolina liegt.

Praktikum bei „Gefen Marketing“

Nachdem ich das Wochenende bei meiner Tante verbracht habe und sie mir schon ein wenig den Ort und die Umgebung gezeigt hat war es am Montag endlich Zeit für mich meinen Arbeitsplatz und meine Arbeitskollegen für die nächsten drei Wochen kennenzulernen.Ich absolviere mein Praktikum bei der Firma „Gefen Marketing“, einer TV und Web Produktionsfirma, die sich damit beschäftigt Videos zu produzieren oder zu bearbeiten, um sie im Internet oder oertlichen Fernsehen auszustrahlen. Mein erster Tag war interessant, ich bekam im Laufe des Tages einen Anruf meiner Chefin Ellen Gefen und verarbredete mich mit ihr für ein kurzes Kennenlernen in ihrer Firma, die ca. 10min mit dem Auto von meinem Zuhause entfernt liegt. Dort angekommen wurde ich sehr herzlich begrüßt, Ellen und alle Mitarbeiter waren total nett und entspannt. Sofort merkte ich, dass diese Firma ein wenig anders ist von dem was ich in Deutschland gewohnt bin: in der Firma laufen zwei Hunde und eine Katze rum, eine Mitarbeiterin darf sogar täglich ihr Baby mit zur Arbeit bringen und sich zwischendurch um es kümmern. Die Atmospähre der Leute untereinander ist fantastisch, es werden sehr viele Scherze gemacht und die Kollegen helfen sich einander jederzeit, das Wort „nein“ gibt es nicht. Da ich fliessend Englisch spreche gab es für mich keinerlei Verständnisschwierigkeiten und so konnte ich mich nur auf meine nächsten drei Wochen bei „Gefen Marketing“ freuen!

Die erste Woche war super interessant und verging für mich unglaublich schnell. Bei meiner ersten Aufgabe hat mich meine Chefin Ellen direkt ins „kalte Wasser“ geworfen. Sie wollte von mir, dass ich mich über eine polnische Firma informiere, die Pläne hat, sich auf dem US Markt auszubreiten und unsere Hilfe brauchte Werbung für sie zu machen. Ich verbrachte den Tag damit eine Präsentation zu erstellen, die ich dann vor meinen Kollegen hielt. Anschliessend gab es dann eine Diskussion ob es sich lohnen würde mit dieser Firma zu koorperieren und für sie zu arbeiten. Die restlichen Tage der ersten Woche waren dann eher entspannt für mich. Da ich mich sehr fuer Web- und Grafikdesign interessiere und ich diesen Bereich auch für meinen späteren Berufsweg in Betracht ziehe verbrachte ich viel Zeit mit unserem Grafikdesigner Lee Allred. Ich schaute ihm bei seiner Arbeit zu, er brachte mir neue Sachen bei und ich hatte die Chanche an eigenen kleinen Projekten zu arbeiten. Es hat unglaublich viel Spass gemacht mehr als nur die „Basics“ bei Programmen wie Adobe Photoshop und Aftereffects zu lernen und an verschiedenen Bildern und Videos selbst kreativ zu werden.

Die zweite Woche war sehr entspannt und verging noch schneller als die erste. Ellen ist am Sonntag Abend mit ihrem Mann für eine Woche in den Urlaub gefahren. Somit bekam ich keine konkreten Aufgaben zugeteilt sondern hatte die Moeglichkeit immer mehr ueber den Bereich Web- und Grafikdesign zu lernen und selbst herumzuexperimentieren. Ich verbrachte immer mehr Zeit mit Lee und habe mich mittlerweile sehr gut mit ihm befreundet. Er hat mir einen eigenen Arbeitsplatz im Buero eingerichtet an dem ich selbst arbeiten und kreativ werden konnte. So fiel mir z.B. ein, dass ich sehr viele Videos von meinem New York trip gemacht habe und ich diese zusammenfuegen und bearbeiten konnte. Mit ein wenig Hilfe von Lee habe ich ein Video von meiner Zeit in NYC entworfen und habe eine grossartige Erinnerung an die schoene Zeit hier. Die zweite Woche ist mittlerweile auch schon fast um, gestern war Saturday, the 4th of July: Indepence Day! Ich verbrachte einen schoenen Tag mit meiner Familie, wir haben den Oak Hallow Festival Park in Eastchester besucht. Es gab live Konzerte, leckeres Essen, sehr viele Menschen und abends ein grosses Feuerwerk ueber dem See – ein geiles Erlebnis!

Am Montag den 06.07. begann meine dritte und letzte Woche des Auslandspraktikums bei Gefen Marketing. In meinen restlichen Tagen habe ich immer mehr über Video und Grafikbearbeitung gelernt. Ellens Ehemann Mark Caudill, der für die Foto- und Videoshootings im Unternehmen zuständig ist hat mich in diesen Tagen des öfteren zu seiner Arbeit mitgenommen. Wir sind unter Anderem nach Charlotte gefahren, der Hauptstadt von North Carolina und haben in den Räumlichkeiten verschiedener Firmen wie z.B. „Siemens“ Videos gedreht, diese bei uns bearbeitet und an die jeweiligen Firmen verkauft. Diese Woche hat mir am besten gefallen, denn ich hatte die Chance das Büro zu verlassen und zu sehen wie die Arbeit außerhalb der Firma aussah.

An meinem letzten Tag in der Firma bekam ich die Chance den TV Sender „Fox 8“ in High Point zu besuchen, da Ellen eine gute Freundin des Geschäftsführers ist. Ich bekam eine private Tour in den Räumlichkeiten und war sogar bei der Ausstrahlung der Nachrichten live dabei.

Am Samstag den 11.07. bin ich meinen Heimflug angetreten. Ich habe die Zeit in den USA sehr genossen und sowohl neue Erkenntnisse gesammelt als auch viele coole Leute kennengelernt, mit denen ich auch nach dem Auslandspraktikum in Kontakt stehe. Alles in Allem war es eine interessante Erfahrung und ich freue mich dieses Praktikum bei Gefen Marketing gemacht zu haben. Ich habe vor im kommenden Jahr wieder nach High Point zu reisen und meine Familie und Freunde zu besuchen.

Kevin

Ein Gedanke zu „Kevin USA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*