Eine Reise auf die andere Seite des Atlantischen Ozeans

Hallo zusammen!

Ich bin Isabell und werde hier auf diesem Blog von meinen Erlebnissen während meines Auslandspraktikums in Französisch-Guyana erzählen.

Erstmal zu meiner Person: Ich bin 20 Jahre alt und mache meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement am Düsseldorfer Flughafen. Da ich fast täglich Flugzeuge sehe und das Reisen liebe, war das Angebot, ein Auslandspraktikum auf einem anderen Kontinent zu machen, sehr verlockend. Ich habe durch mein Auslandsjahr in Neuseeland nach der Schule schon viel von der Welt gesehen und freue mich nun den südamerikanischen Kontinent zu bereisen. Die Vorfreude ist groß, denn es geht bald schon los.

Ich mache mein Auslandspraktikum, weil ich, wie schon erwähnt, das Reisen liebe und nun auch die Menschen in Französisch-Guyana und ihre Kultur kennenlernen möchte. Meine Reiselust zieht mich gerne ins Ausland und ich finde es schön fremde Länder zu sehen und Erinnerungen zu schaffen. Die Welt ist groß. Warum sollten wir sie nicht auch bereisen?

Ich wünsche mir von meinem Auslandspraktikum, dass ich freundlichen Menschen begegne, die mir ihre Art zu leben zeigen wollen. Ich möchte mit vielen schönen Erlebnissen nach Hause fahren und auf eine gute Zeit zurückblicken können.

Für mein Auslandspraktikum nehme ich mir vor offen zu sein und neue Leute kennenzulernen. Ich möchte außerdem sehen, wie es in anderen Unternehmen/Firmen auf der Welt aussieht und ob ich Parallelen erkennen kann.

Als Vorbereitung auf das Praktikum, wurde ich gegen Gelbfieber geimpft und war überrascht, dass dies lebenslänglich anhält. Ohne diese Impfung darf man nicht in Französisch-Guyana einreisen. Ich finde es gut, dass sie diese Vorschrift haben um die Menschen vor der Krankheit zu schützen.

In ein paar Tagen kommt ein Update zu meiner Reise. Bis dahin…

Au revoir

Isabell

Ein Gedanke zu „Eine Reise auf die andere Seite des Atlantischen Ozeans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*