Meine 2. Woche

Hallo Zusammen,

nun ist auch schon meine 2. Woche vorbei!

In dieser Woche habe ich gelernt, wie die Administration und Organisation aller Büroräume mit 170 Angestellten abläuft. Es muss darauf geachtet werden, dass immer genügend Getränke und Dinge wie Toilettenpapier und Tücher vorhanden sind.

Außerdem durfte ich zugucken, wie neue Vorstellungsgespräche organisiert werden. Es gibt in Bulgarien eine bestimmte Internetseite, die jeder benutzt, um sich für einen Job zu bewerben. Hier sind auch wirklich alle Jobs eingetragen, die in der Stadt zur Verfügung stehen. Dort ist mir aufgefallen, dass es normal ist, Urlaubs- oder Freizeitbilder als Bewerbungsfoto zu benutzen. Zudem bewerben sich auch oft Leute, die in einem anderen Land oder mehrere Stunden entfernt von der möglichen Arbeitsstelle wohnen. Aus diesem Grund und auch um deren Sprachkenntnisse zu testen, werden potenzielle Bewerber erst per Telefon kontaktiert und danach zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Die meisten haben entweder innerhalb kurzer Zeit bereits einen anderen Arbeitsplatz gefunden und fallen somit direkt weg oder tauchen erst gar nicht zu dem Gespräch auf – ohne Bescheid zu geben.

Zusätzlich durfte ich helfen, Daten zu den Urlaubs- und Krankheitszeiten zu erfassen. Danach wurde mir noch ein kurzer Einblick in die Organisation der Geschäftsreisen gegeben.

Ich habe im Laufe der Woche mit Hilfe einer Mitarbeiterin auf Anfragen der Kunden per E-Mail geantwortet und sollte die angefragten Informationen im Internet recherchieren.

Die Aufgabe, mit der ich die meiste Zeit beschäftigt war, bestand aus Auswertungen in Excel. Hier sollte ich die Verkäufe, Ausgaben und die Marge von Januar bis Juni übersichtlich nach bestimmten Kriterien sortieren und analysieren. Anschließend sollten alle wichtigen Informationen mit einer Pivot-Tabelle und Diagrammen dargestellt werden.

Zwei andere Mitarbeiter haben mir in ein paar Stunden gezeigt, was ihre Aufgaben sind:

Eingehende Bestellungen müssen auf die Richtigkeit der Daten geprüft und weitergeleitet werden, um die Zahlungsfähigkeit der Kunden nachzuweisen.

Neue Kundenverträge sowie die Vertragspositionen müssen ebenfalls erfasst werden. Dies ist sehr zeitaufwendig, weil alles doppelt und dreifach überprüft und manuell erfasst wird.

Ich habe hier noch ein paar Fotos von der Innenstadt und den Gebäuden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern habe ich an einer geführten Tagestour mit einem Guide und 6 anderen Personen zu dem in Bulgarien bekannten Rila Gebirge und dessen 7 Seen teilgenommen. Auf einem der Bilder ist ein Geysir zu erkennen, dort entspringt 103 Grad heißes Wasser in mehreren Metern Tiefe, welches an die Oberfläche gedrückt wird:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis nächste Woche und Liebe Grüße!

Maren

3 Gedanken zu „Meine 2. Woche

  1. Dieter

    Hallo Maren,
    die schönen Fotos lassen auf ein anstrengendes aber auch sehr schönes WE schließen!!!
    LG
    Dieter

    Antworten
  2. Barbara

    Hallo Maren,
    Deine Eindrücke sind spannend, die Unterschiede zwischen den Ländern sind erstaunlich. Die Bilder sind schön, Du hast einen guten fotografischen Blick. Kannst Du noch etwas zu den Gebäuden sagen? Und vielleicht ein Bild von Deinem Arbeitsplatz machen?
    Viel Spaß weiterhin
    Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*