Das Fazit

Hallo Leute,

mein Praktikum ist jetzt seit gut einer Woche vorbei und es ist an der Zeit, ein Fazit zu ziehen.

Wien ist eine sehr schöne Stadt, mit sehr netten Leuten und hat sowohl kulturell als auch kulinarisch viel zu bieten. Die Leute hier sind sehr aufgeschlossen und hilfsbereit und auch das Öffentliche-Verkehrsnetz ist sehr gut ausgebaut.

Wenn man an Wien denkt, fallen einem meist historische Bauwerke wie das Schloss Schönbrunn o.Ä. ein, aber Wien hat viel mehr als das zu bieten. Wien ist eine sehr dynamische Stadt, vermutlich auf Grund der vielen Studenten, die hier leben. Hier gibt es keineswegs nur langweilige Geschichte. Auf der Seite 1000 things to do in Vienna findet man viele Vorschläge, wie man hier seine Zeit gut und unterhaltsam rumbekommt. Egal ob Geheimtipps oder einfache Städtetouren, hier findet sich alles.

Ich selbst werde vermutlich nächstes Jahr im Winter nochmal wieder kommen. Wenn man Berichten über den Weihnachtsmarkt lauscht, grenzt dieser an eine Legende. Da ich wegen meiner Verletzung nicht alles erkunden konnte und die Oper und das Burgtheater gerade Sommerpause hatten, eignet sich die Winterzeit ideal um all diese Vorhaben umsetzen zu können.

Allgemein kann ich sagen, dass ich jedem rate, der die Chance dazu hat, ein Auslandspraktikum zu machen, diese wahrzunehmen. Wie bei vielen Situationen ist es gut, verschieden Sichtweisen, Umstände, etc. kennenzulernen, um besser handeln zu können. Diese Erfahrung hat das Praktikum bei mir nur bestätigt.

Es hat mir Spaß gemacht, euch über Wien und mein Praktikum berichten zu können. Ich möchte hier am Ende nochmal allen danken, die mich unterstützt haben, gerade durch die Unterstützung habe ich umso mehr Erfahrungen sammeln können.

Liebe Grüße,
Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*