Der Start in Irland…

Der Anfang in Nordirland ist nun geschafft !!

Ich bin für 3 Wochen bei unserem Lieferanten
Bei meiner Firma handelt es sich um einen deutschen Händler für Sieb- und Brechanlagen.

Vor dem Praktikum habe ich mir erhofft, dass ich sowohl meine Englischekenntnisse, als auch meine beruflichen Kompetenzen weiterentwickeln kann. Besonders wichtig ist mir jedoch, dass ich in meinem Praktikum nicht nur viel lerne, sondern auch gut unterstützen kann und eine echte Hilfe sein kann. Ich hoffe dass es keinerlei Probleme gibt, da sich die Nordirische und die deutsche Kultur in vielen Dingen unterscheiden. Die Nordiren wirken meist viel freundlicher und herzlicher als Deutsche. Die deutschen wirken vielleicht eher etwas abweisender zum Anfang. Ich hoffe wirklich, dass ich mich schnell an die Nordirische Mentalität gewöhne und mithalten kann!

An meinem ersten Tag wurde mir die ganze Firma und Produktion gezeigt und ich hatte sämtliche Sicherheitseinweisungen. Dort habe ich direkt Aine getroffen die sich sehr viel Mühe geben hat, meine Zeit da so angenehm wie möglich zu gestalten, leider war sie die Zeit über im Mutterschutz, aber sie hat sich in der Freizeit um mich gekümmert.

Die Kommunikation dort ist recht gut, da mir das Englisch sprechen nicht so schwer fällt.

Die ganze Woche über wurden mir sämtliche Abteilungen erklärt und gezeigt. Es waren alle super höflich und offen zu mir.

Da es mir nicht möglich ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder so zur Arbeit zu kommen, werde ich jeden morgen abgeholt und zur Firma gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*