wo ist die Zeit geblieben? – Halbzeit

Es ist schon Halbzeit und ich muss sagen, es gefällt mir hier sehr gut; wobei die Zeit echt rasend schnell vorbei geht. Die Umgebung und die Landschaft sind einfach wunderschön, das kann man nie oft genug sagen. Leider ist gar nicht allzu viel Zeit, um diese zu erkunden. Denn die Vorbereitung und die Events selbst sind sehr anstrengend und zeitintensiv.

Da ich viele Abläufe nun schon kenne, bekomme ich gezieltere Aufgaben und darf viel in Eigenarbeit erkunden bzw. mich daran versuchen. Derzeit helfe ich vor allem bei Angebotserstellungen, der Kundenbetreuung und der speziellen Planung diverser Events. Zudem durfte ich schon bei einigen Lokalaugenscheinen dabei sein und ein paar meiner bisherigen Kenntnisse miteinbringen. (*Lokalaugenscheine sind Kundentermine, bei denen der genaue Ablauf, spezielle Wünsche / Änderungen oder ähnliches, direkt an dem Ort besprochen werden, an dem das Event stattfinden wird.)

Die Mentalität und das Arbeiten hier ist schon etwas anderes und ich muss sagen, es ist sehr spannend, ein bisheriges Urlaubziel, mal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.

In den kommenden Tagen warten neue und aufregende Events auf mich, das wird zwar viel Arbeit, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich bisher einiges gelernt habe!

Ein Gedanke zu „wo ist die Zeit geblieben? – Halbzeit

  1. Nick Denis

    Hallo Lisa,

    schön zu hören, dass sie spannende und gute Erfahrungen sammeln.
    Sie schreiben, dass sich Mentalität und Arbeitsweise unterscheiden. Inwiefern?
    Und wie seiht es mit der Kommunikation im Betrieb aus?

    Sonniger Grüße
    Nick Denis

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*