Zweite Hälfte der dritten Woche

Guten Tag,

Heute ist unser letzter Tag in der Firma in der wir arbeiten.
Morgen gehts zur Schule von der ich bis jetzt immernoch sehr positiv überrascht bin.
Freitag unternehmen wir was mit unserem Chef José und unsere Mitarbeiter André und Filipe.
Samstag muss ich sehr früh aufstehen deswegen fangen wir schon an alles bereit zu machen zum abreisen, und räumen das Haus auf.
Da sich die Reise langsam das Ende zuneigt möchte ich hier ein Fazit machen.

Die Reise hat mir im allgemeinen sehr gut gefallen das Wetter war sehr launisch, dennoch war es hier schön und es war was ganz neues.
Für mich war es aber ein bisschen zu lange nach der zweiten Woche wäre ich lieber zurückgereist, da ich sehr stark Heimweh habe.
Die Restaurants und generell das Essen hat mir hier gut gefallen vorallem weil es hier wirklich sehr günstig im Gegensatz zu Deutschland ist, das liegt aber leider daran, dass anscheinend viele Menschen hier weniger Mindestlohn haben als wir in Deutschland.
Nichtsdestotrotz fand ich es hier sehr schön und dank dem Harnit konnte ich gut und viel essen, obwohl ich am Anfang angst hatte zu verhungern da ich selbt kaum kochen kann.

Ich bin dem Erasmus Programm sehr dankbar uns diese einzigartige chance gegeben zu haben, da wir vieles neues lernen konnten.
Nochmals danke fpr alles!

Bis dann!

MfG
Victor Ernstdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*