4. Woche: London bye ta-ta

I loved her!
I loved her!
I’ve got to get away,
but I loved her!

David Bowies Liedtext passt ganz gut zu meiner letzten Woche der Mobilität. Es ist für mich unglaublich, wie schnell mein Aufenthalt in London vorbei ist, traurig bin ich schon aber auch froh, dass ich es erleben konnte.

London war einfach fantastisch, die Stadt ist besonders eklektisch und es gibt immer etwas zu entdecken; es ist auch gut zu sehen, wie sauber und wie grün sie ist, Nachhaltigkeit scheint hier Priorität zu haben, auch in meinem Betrieb. Wie in meinem Beitrag „Keeping it green“ gesagt, sowohl PwC UK als auch PwC Deutschland achten darauf immer nachhaltiger zu werden und aus meiner Sicht, sie machen einen guten Job. Ich denke trotzdem, manche Kollegen könnten noch mehr auf Kleinigkeiten achten, z.B. Bildschirme ausschalten oder Müll ordentlich trennen, aber das lässt sich schnell verbessern.

Meine Englisch-Fähigkeiten haben viel von diesem Praktikum profitiert, sowie meine Kenntnis über die britische Kultur.

Ich werde mein Team und viele Kollegen in PwC UK sehr vermissen, aber bin mir sicher, ich werde sie bald wieder sehen 😉.

Es hat mich gefreut, dieses Mal die Stadt eher als Einheimischer und nicht unbedingt als Tourist zu sehen; viel erlebt, viel gelernt und viele neue Freunde gemacht!

Beste Grüße

Edgar C.

Ein Gedanke zu „4. Woche: London bye ta-ta

  1. Moritz Arendt

    Hallo Edgar,

    danke für Ihren Blogeintrag über Ihre letzte Woche in UK! Vielen Dank für die Einblicke hinter die Kulissen und den Eindruck Londons, auf den Sie uns mitgenommen haben.
    Ich hoffe sehr, dass Sie weiterhin Kontakt zu Ihren Kollegen halten können und so vielleicht noch das ein oder andere Mal die britische Hauptstadt besuchen können.

    Viele Grüße
    Moritz Arendt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*