Woche 3

Hallo Zusammen,

Woche drei ist nun vorbei und daher melde ich mich wie versprochen um meine ersten Eindrücke von der Arbeit mit Euch zu teilen.

Vorab muss ich sagen, dass ich leider nicht allzu viel berichten kann/darf, da ich mich in meinem Arbeitsvertrag zu äußerster Geheimhaltung verpflichten musste.
Das Unternehmen, bei dem ich mein Praktikum absolviere, ist Giesecke + Devrient Mobile Security Iberia S.A. Es gehört zur Giesecke + Devrient Group. Das Hauptgeschäft besteht aus den Bereich IT-Sicherheit, physische-, digitale- und Kartenzahlungssysteme, Sicherung und Identifizierung physischer und digitaler Identitäten, und Vernetzung (mobiler) Endgeräte. 
Um es mal platt zu sagen, sie drucken Geld, produzieren Kreditkarten, Ausweisdokumente, (Computer-)Chips und einen Haufen Software und Hardware. Dabei arbeiten sie mit Behörden, Banken und vielen großen Unternehmen zusammen.

Ich absolviere mein Praktikum hier im Bereich Research & Development. Wie der Name schon sagt, findet hier die Entwicklung und auch Kontrolle der neuen „Produkte“ statt. Daher und da es sich beim tagesgeschaeft allgemein um sensible Daten handelt, bin ich, wie bereits erwaehnt, in dem was ich berichten darf, leider sehr eingeschränkt.

Was ich aber sagen kann, ist dass das Umfeld und die Arbeitsweise hier sehr angenehm sind. Die gesamte Abteilung besteht überwiegend aus jungen Menschen (zwischen 20-35 Jahren), die alle einen sehr freundlichen Umgang miteinander pflegen. Vom ersten Tag an wurde ich super herzlich Empfangen und ins Team aufgenommen. Darüber hinaus gibt es einen Haufen sozialer Events wie z.B. Barbecues im Sommer, monatliche Fußball und Padel Turniere und vieles mehr. 

Nicht zu vergessen, das Wichtigste, das Büro ist klimatisiert. Wie ihr in den Nachrichten bestimmt schon gehört hab, ist Spanien momentan genauso von der Hitzewelle getroffen, wie Deutschland, Frankreich und co.. Daher sind hier Temperaturen von deutlich über 30 Grad an der Tagesordnung. Meine Wohnung verfügt über keine Klimaanlage und dementsprechend erreichen die Temperaturen dort gut und gerne auch mal die 30 Grad.

Allgemein kann ich nur sagen, dass ich mich hier abgesehen von den aktuellen Temperaturen aber mehr als wohl fühle.

 

In meinem nächsten Blog werde ich mich dem Thema Nachhaltigkeit widmen.

Bis dahin!

Ein Gedanke zu „Woche 3

  1. Moritz Arendt

    Hallo Noah,

    vielen Dank für Ihren Bericht über die dritte Woche in Spanien! Es freut mich zu lesen, dass Sie sich in Ihrem Unternehmen wohl fühlen und speziell Ihre Abteilung ein angenehmes Arbeitsklima bietet. Das Geschäftsfeld des Unternehmens ist mit Sicherheit spannend und gerade im Bereich der Forschung tätig zu sein klingt besonders spannend. Schön, dass auch der soziale Aspekt großgeschrieben wird.
    Ich bin gespannt auf Ihren Bericht mit einem Blick auf das Thema Nachhaltigkeit!

    Viele Grüße
    Moritz Arendt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*