Archiv für den Monat: Mai 2017

dritte Woche

Nun bin ich schon gut in die meisten Aufgabenbereiche eingearbeitet worden und kann viel selbstständig erledigen und mitanpacken. Obwohl es inhaltlich noch viel zu erlernen gibt, wird auf meine `außenstehende` Meinung Wert gelegt und ich werde in unterschiedlichste Abläufe miteinbezogen. Das ist schön und dadurch lerne ich auch viel dazu. Zu Beginn wurde ich mehr oder weniger ins kalte Wasser geworfen und musste viel nachfragen. Das war vor allem bei den Events nicht ganz so einfach, da es ganz bestimmte Abfolgen, Aufgaben und Regelungen gibt, die in einer festgelegten Zeit erledigt werden sollten.

Die Events am Wochenende sind sehr anstrengend und lange. Man kann eigentlich fast nie im Voraus ein konkretes Ende herbeisehen, da die Feierlichkeiten einen Freiraum für Flexibilität und entspannte Atmosphäre bieten sollen. Mit spontanen Wünschen und zeitlichen Verschiebungen sollte immer gerechnet werden. Aber gerade diese Flexibilität wird bei den Kunden sehr geschätzt, genauso wie der Wunsch nach einem einzigartigen und außergewöhnlichen Fest. Damit das so überhaupt funktioniert, müssen natürlich alle zusammen helfen und mit anpacken. Ich muss sagen, dass das bisher sehr gut geklappt hat und ich dadurch auch schon viele unterschiedliche Leute kennen gelernt habe, die ich bei Unsicherheiten auch immer fragen konnte. Obwohl ich sehr wenig Erfahrung in dieser Art von Events hatte, habe ich mich nach einer kleinen Einarbeitungszeit schon sehr sicher gefühlt. Zudem gibt es nach jeder Veranstaltung ein Feedback des/r Kunden sowie der Eventleiter bzgl. des Ablaufes, Besonderheiten und dem Personal. Das finde ich super, denn somit erhält man eine Einschätzung über die eigene Leistung von anderen Personen und kann somit dazu lernen oder einfach sehen, was man gut macht.

wo ist die Zeit geblieben? – Halbzeit

Es ist schon Halbzeit und ich muss sagen, es gefällt mir hier sehr gut; wobei die Zeit echt rasend schnell vorbei geht. Die Umgebung und die Landschaft sind einfach wunderschön, das kann man nie oft genug sagen. Leider ist gar nicht allzu viel Zeit, um diese zu erkunden. Denn die Vorbereitung und die Events selbst sind sehr anstrengend und zeitintensiv.

Da ich viele Abläufe nun schon kenne, bekomme ich gezieltere Aufgaben und darf viel in Eigenarbeit erkunden bzw. mich daran versuchen. Derzeit helfe ich vor allem bei Angebotserstellungen, der Kundenbetreuung und der speziellen Planung diverser Events. Zudem durfte ich schon bei einigen Lokalaugenscheinen dabei sein und ein paar meiner bisherigen Kenntnisse miteinbringen. (*Lokalaugenscheine sind Kundentermine, bei denen der genaue Ablauf, spezielle Wünsche / Änderungen oder ähnliches, direkt an dem Ort besprochen werden, an dem das Event stattfinden wird.)

Die Mentalität und das Arbeiten hier ist schon etwas anderes und ich muss sagen, es ist sehr spannend, ein bisheriges Urlaubziel, mal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.

In den kommenden Tagen warten neue und aufregende Events auf mich, das wird zwar viel Arbeit, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich bisher einiges gelernt habe!

My Last Week At Work

My last week at work has been super great. I’ve helped Ms. Smith with her work and she has showed me how they book train travel. I have learned a lot about how companies plan their every move and how big the structure of a company like ZF TRW is. I have enjoyed a lot from this experience and im very happy that I got an oportunity like this to work abroad. I’ve learmed more than I ever tought I would learn here in ZF TRW. But all this would have not been possible without Ms. Smiths great teaching skills. I am very glad that Ms. Smith taught me all these important things which will help me in the future anywhere I go. It has been an honor to work for ZF TRW the pleasure is all mine!

My Fourth Weekend In Düsseldorf

My fourth weekend has been amazing here in Düsseldorf. On friday I rested and prepeared for saturday since saturday was Japan day. On saturday went to see the Japan day and it was huge crowds of people just partying or taking Pictures of cosplay charecters. Bolker straße was so full that people couldn’t move forward properly. On sunday went to eat to Altstadt and enjoyed the good weather. I am looking forward to my next final week!

4th week

My fourth week at work was more quiet. I’ve been just writing the diary about the website. And I’ve also been writing the report about my mobility period for Erasmus.

Thursday 18.5. we went to see „Flingern at night“. It was really cool, I’m glad we went there.

On weekend there was that „Japan Day“ and we also went to check out that. I ate some sushi. We saw many cosplay players also.

My week was really nice, I enjoyed my time in here.

Erlebnisse der ersten Woche

Nun ist schon fast eine Woche vorbei und ich habe bisher sehr viele Einblicke in die Arbeit und die oft sehr langen Arbeitstage bekommen.

Ich war bereits in der riesigen Küche, worin die Speisen für die Veranstaltungen komplett, also vom Teig bis zur Verzierung, selbst gemacht werden. Das ist ein sehr großer Aufwand und benötigt viele helfende Hände, aber das, was am Ende rauskommt, lässt staunen. Und genau das ist es, was es hier ausmacht. Es wird bei allem, ob bei Speisen, Dekoration, Angebotserstellungen o.ä., mit Liebe zum Detail gearbeitet und das sieht man auch.

Außerdem habe ich im Büro die allgemeinen Abläufe kennen gelernt, sowie bei der Angebotserstellung mitgeholfen und an neuen Marketingmaßnahmen mitbearbeitet.

Morgen erwartet mich dann ein sehr langer und aufregender Tag, denn das erste große Event steht an. Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet.

Liebe Grüße

My Fourth Week At Work

My fourth week at work has been great and i’ve learned a lot. I have helped Ms Smith with her work and i’ve learned about efficiency in companies. I have learned a lot about Change Management and Knowledge Management in big and small companies too. So my fourth week has given me knowledge what I can definetly use in the future and it is important to always be able to learn new things and methods to work with. I cant wait for the Weekend it should be good weather on saturday and sunday. The Japanese day is on saturday so I am pretty excited!

Praktikumsgrüße aus Italien

Hallo zusammen und sonnige Grüße aus Südtirol,

mein 3-wöchiges Praktikum bei einer Event- und Hochzeitsagentur in der Nähe von Bozen, Italien hat gestartet.

Am ersten Tag durfte ich direkt den Charm dieser Ortschaft spüren, denn mein Arbeitsweg verläuft durch Weinreben und Äpfelbäume. An meinem Arbeitsplatz angekommen wurde ich sehr herzlich aufgenommen (mir wurde direkt das ‚DU‘ angeboten), direkt in die Arbeitsabläufe eingeweiht und durch die Abteilungen geführt. Da hier in vier Sprachen gesprochen wird, kommt man etwas durcheinander. Englisch ist klar erkennbar, aber wenn hier mit ‚Einheimischen‘ kommuniziert wird, kann es schnell zwischen Deutsch, Ladinisch und Italienisch wechseln. Zum Glück kann man immer, zumindest einen davon Teil verstehen 😉

Im Laufe des Praktikums werde ich durch verscheidenste Abteilungen geführt, um das komplette System einer Eventplanung zu verstehen. Hier wird das komplette Event, ob eine Firmenfeier, ein großes Geburstagsfest, eine Hochzeiten oder ein Event jeglicher Art, von Anfang bis Ende geplant, durchgeführt und betreut. Einen kleinen Einblick habe ich schon erhalten, und nun bin ich gespannt, was mich in den nächsten Tagen erwartet.

My Third Weekend In Düsseldorf

My third Weekend here in Düsseldorf has been very nice. On friday me and my girlfriend went to see hoftgarten and it was a big nice park. We dont have such big parks in Oulu, Finland where I come from maybe in Helsinki. On saturday we went to Altstadt for a few beers to enjoy the evening and to chat, the weather was lovely except it started to rain later on in the evening. On sunday we went for a Long walk to the city and after we had walked for a few hours we went for a pizza to Fratelli. It was very good. I cant wait for the next weekend!